Rufen Sie uns an: 02266 / 697 19
Heute von 08:00 - 18:00 geöffnet

Computertomographie (CT)

Magnetresonanztomographie (MRT)

Nuklearmedizin

Unsere Leistungen

Nuklearmedizin

Die Nuklearmedizin arbeitet mit der Anwendung von Substanzen, die im Körper als sogenannte "Tracer" eingebracht werden. Sie dienen der Funktions- und Lokalisationsdiagnostik. Bildgebende Verfahren in der Nuklearmedizin bilden dabei vorwiegend die Funktion eines Organs oder Organsystems ab während bei morphologisch bildgebenden Verfahren hauptsächlich die Struktur gezeigt wird.

Die vom Patienten abgegebene Strahlung wird von einer Kamera aufgezeichnet und von einem Rechner zu Bildern umgewandelt.

Wie läuft eine Untersuchung generell ab?

Vorbereitung: je nach Untersuchung unterschiedlich. Bitte zu jeder Untersuchung eine vollständige Medikamentenliste mitbringen.

Tracer: radioaktive Flüssigkeit ohne Nebenwirkungen, die für die Untersuchungen in eine Vene gespritzt wird (i. v.) und sich im Körper verteilt.

Untersuchungsablauf: Aufnahmen an der Kamera meist in liegender Position, und zu verschiedenen Zeitpunkten.

Die vom Patienten abgegebene Strahlung wird von einer Kamera aufgezeichnet und von einem Rechner zu Bilden umgewandelt.

Zeitaufwand:

  • Vorbereitungszeit
  • Wartezeit zwischen Injektion und Kameraaufnahme
  • Dauer der Aufnahme oder Aufnahmeserie (SPECT)

Welche Untersuchungen werden durchgeführt?

Schilddrüsenszintigraphie

Vorbereitung: keine, nicht nüchtern, alle Medikamente wie gewohnt einnehmen.

Wartezeit: 20 min. ab Injektion des radioaktiven Stoffes.

Aufnahme: Patient in Rückenlage auf der Kameraliege und der Kamerakopf wird über der Halsregion positioniert. Dauer der Aufnahme 5 min.

Zusätzlich wird eine Halssonographie durchgeführt.

Zeitaufwand insgesamt ca. 35-40 min.

Knochenszintigraphie

Vorbereitung: keine, nicht nüchtern, alle Medikamente wie gewohnt einnehmen.

Wartezeit bis zu den Spätaufnahmen: mind. 2 Stunden in dieser Zeit ½ bis 1 Liter Flüssigkeit trinken.

Aufnahme: Patient in Rückenlage auf der Kameraliege und die Kameraköpfe fahren langsam von Kopf bis Fuß über bzw. unter dem Patienten hinweg.

Für die 3-Phasenstudien Ganzkörper/Teilkörper wird sofort nach der Spritze die 1. Aufnahmeserie gestartet. Bei WS-Veränderungen: SPECT Aufnahmen (Die Kamera fährt um den Körper im Kreis).

Zeitaufwand: 3 Stunden.

Sentinel-lymphnode-Szintigraphie bei Mamma-Karzinom

Vorbereitung: keine. Massieren der Brust um den Lymphabstrom anzuregen. Patientin in Rückenlage auf der Kameraliege und der Kamerakopf wird über dem Areal eingestellt.

Aufnahmen: nach ca. 1 Stunde und Markierung auf der Achselhöhle. Eventuell Korrelation mit dem Ultraschall um Lymphknoten eindeutig zu identifizieren.

Zeitaufwand: ca. bis zu 3 Stunden.

Nierenszintigraphie

Vorbereitung: Medikamente wie gewohnt einnehmen, bitte Medikamentenliste mitbringen, ausreichend trinken und frühstücken.

Der Patient liegt über der Kamera. Bei einer bestimmter Fragestellung erfolgen zwei Durchgänge, wobei der erste in sitzender Position durchgeführt wird. Es wird ein venöser Zugang (Venflon) gelegt.

Lungenperfusionsszintigraphie

Vorbereitung: keine.

Patient in Rückenlage auf der Kameraliege und die Kameraköpfe werden über/unter, seitlich und schräg seitlich der Brust eingestellt.

Keine Wartezeit.

Zeitaufwand: 30 min.

Myokardszintigraphie mit Belastung

Vorbereitung:  nüchtern, keine Medikamente einnehmen, aber zur Untersuchung mitbringen (bitte auch vollständige Medikamentenliste mitbringen).

Untersuchungsablauf: Der Patient liegt auf dem Rücken auf der Liege. Es werden EKG-Elektroden und eine Blutdruckmanschette angelegt. Es wird in regelmäßigen Abständen EKG geschrieben und Blutdruck gemessen. Weiters wird ein venöser Zugang „Venflon“ gelegt. Injektion eines Medikaments, welches die Blutgefäße erweitert. Manchmal ergänzende geringe körperliche Belastung durch Faustschluß der Hände.

Pause von 1-2 Stunden. In dieser Zeit ein üppiges Frühstück, und ½ Stunde Spazierengehen.

Aufnahme: Patient liegt in Rückenlage mit den Armen über dem Kopf, die Kamera bewegt sich um den Brustraum. Aufnahmedauer ca. 20 min.

Auswertung und bei fraglichen Befund neuerliche Injektion einer kleinen Menge radioaktiver Substanz.

Pause von 2 Stunden (Mittagessen spazieren gehen) Aufnahmeserie wie oben.

Zeitaufwand: bis max. 8 Stunden.

Parotisszintigraphie

Vorbereitung: keine, 1 Zitrone mitbringen.

Aufnahme: Patient in Rückenlage auf der Kameraliege und der Kamerakopf wird über der Halsregion positioniert.

Nach 15 Minuten bekommt der Patient in Rückenlage mittels Trinkhalm eine Flüssigkeit zu trinken. 30 Minuten lang werden in kurzen Abständen Aufnahmen angefertigt.

Zeitaufwand: 30 Minuten.